Logo

Aufgrund der aktuellen Situation fiel für den Abschlussjahrgang des Fachbereiches Allgemeine Verwaltung die Bachelorfeier im Audimax der CAU Kiel aus. Auch der für den Abend geplante Abschlussball konnte nicht durchgeführt werden. Durch die Absage des Abschlussballs hat sich der Jahrgang dazu entschieden, das angesparte Geld für soziale Zwecke einzusetzen. So wurden nach interner Abstimmung fünf Projekte in Schleswig-Holstein ausgesucht, die nun jeweils ca. 460 € und damit zusammen insgesamt 2300 € an Spenden erhalten. Wir freuen uns sehr, dass wir einen kleinen hilfreichen Beitrag für diese Werke und Einrichtungen leisten konnten.

  1. Hospiz-Initiative Kiel e.V.  https://www.hospiz-initiative-kiel.de/
  2. Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder  https://luebeck-hilfe-fuer-krebskranke-kinder.de/
  3. Weißer Ring e.V.  https://weisser-ring.de/
  4. Arche Warder  https://www.arche-warder.de/
  5. Was hattest du an?  https://www.washattestduan.de/

Im Rahmen ihres Abschlussprojekts 2019 hat sich eine Gruppe von acht Studierenden des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung auf Initiative der Staatskanzlei mit dem Thema der verständlichen Verwaltungssprache beschäftigt und dazu einen kurzen Leitfaden sowie einen kleinen Film entwickelt. Das Ergebnis steht hier allen Interessierten zur Verfügung.

Den Leitfaden finden Sie hier

Der Leitfaden als Film können Sie direkt sehen oder mit einem Klick hier herunterladen (ca. 600 MB)

Ausstellung

Am Campus Altenholz ist vom 6. März - 23. Oktober 2020 die Ausstellung "Gedankenströme" der Künstlergruppe Claudia Kassner zu sehen. Informationen finden Sie hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

  

Unterstützung des AZV mit Digitalisierungsmitteln aufgrund der Corona Krise - Scheckübergabe durch den Chef der Staatskanzlei

Am 30.09.2020 besuchte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Dirk Schrödter, das Ausbildungszentrum für Verwaltung in Altenholz und überreichte dem Präsidenten PD Dr. Kowalski einen Scheck in Höhe von 150.000 Euro.
Dirk Schrödter, der die Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) auch als Dozent kennt, informierte sich über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter*innen des öffentlichen Dienstes. mehr
 

AZV 2

 

Begrüßung der neuen Studierenden des Fachbereichs Steuerverwaltung

 DSC02311 neue Studierende 2020

 Monika Heinold, Finanzministerin des Landes Schleswig-Holstein, besuchte am 2. September 2020 die FHVD und begrüßte insgesamt 122 neue Finanzanwärter*innen an ihrem ersten Studientag in Altenholz.

  Die SprottenFlotte in Altenholz

Erfreuliche Nachricht: Ab sofort stehen Ausleihfahrräder der SprottenFlotte auch nördlich des Nord-Ostsee-Kanals in Altenholz zur Verfügung und sind öffentlich nutzbar.

Die SprottenFlotte ist eine Initiative der KielRegion. Das Bikesharing-System ergänzt die Angebote des ÖPNV und ist eine nachhaltige, kostengünstige Alternative zum PKW.
Finanziert wird die Station von der Fachhochschule für Verwaltung bzw. dem Ausbildungszentrum für Verwaltung, Dataport mit der Unterstützung der KielRegion und der Landeshauptstadt Kiel.

 Die Station mit den Fahrrädern befindet sich auf dem Gelände des Dienstleisters Dataport in unmittelbarer Nähe zum Dataport Haupteingang.

 Grafik

Die Ausleihe ist ganz einfach: Die Anmeldung ist über eine nextbike-App, die Hotline 030-69205046 oder die Homepage (www.sprottenflotte.de/) möglich.
Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.nextbike.de/de/kielregion/information/.

___________________________________________________

 

 

         

 

  

 

 

Künstliche Intelligenz in öffentlichen Verwaltungen

Die FHVD in Altenholz und Reinfeld, KOMMA sowie die Staatskanzlei Schleswig-Holstein beteiligen sich als assozierte Partner an dem Projekt „Künstliche Intelligenz in öffentlichen Verwaltungen“.

Eine Projektgruppe der Universität zu Lübeck und der MACH AG entwickelt Digitale Lernangebote für den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) in öffentlichen Verwaltungen. Das Vorhaben, das am 1. August 2020 startet und auf ein Jahr angelegt ist, wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Die Arbeiten finden im gemeinsamen Joint Innovation Lab (JIL) im Hochschulstadtteil Lübeck statt.

KI-Systeme werden in vielfältigen Lebensbereichen konzipiert, erprobt und eingesetzt – so auch im öffentlichen Sektor. Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz ist ein kompetenter Umgang mit Künstlicher Intelligenz – auch und gerade in den verschiedenen KI-Anwendungsbereichen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert in Kooperation mit dem Stifterverband und weiteren Partnern digitale Lernangebote, die auf der Plattform KI-Campus (https://ki-campus.org) zur Verfügung gestellt werden.

Das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme der Universität zu Lübeck erarbeitet in Kooperation mit der MACH AG sogenannte Learning Nuggets, also kleine Lerneinheiten, die sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in öffentlichen Verwaltungen, in Unternehmen mit E-Government-Fokus, an Studierende sowie an die Adressaten von Verwaltungsleistungen (z.B. Bürgerinnen und Bürger) richten.

 

Forschung und Entwicklung im Joint Innovation Lab der Universität zu Lübeck und der MACH AG (Foto: JIL)

 

 

 

 

 

 

  Forschung und Entwicklung im Joint Innovation Lab der Universität zu Lübeck und der MACH AG (Foto: JIL)